BETTINA FÖLDESI

2003 bis 2006 Studium an der Salzburg Experimental Academy of Dance. Anschließend Philosophiestudium an der Universität Wien. Seit Oktober 2011 Masterstudium Choreographie und Performance am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen. 2011 bis 2012, 2012 bis 2013 sowie 2014 bis 2015 Stipendiatin des österreichischen Bundeskanzleramts (BKA - Auslandsstipendium für TänzerInnen und ChoreographInnen). Seit 2015 Mitglied von studioNAXOS, Frankfurt.

 

Zusammen mit Tilman Aumüller, Jacob Bussmann und Ruth Schmidt entstand 2014 die Arbeit Macchia, welche

als Projektensemble Tanz 2014 im Künstlerhaus Mousonturm, im Rahmen des Körber Studio Junge Regie im

Thalia Theater, Hamburg und beim Festival frisch eingetroffen im zeitraumexit in Mannheim gezeigt wurde.

Ihr Projekt DIY-Fatzer / Unser Arm gegen Uns! war bei den Vierten Mülheimer Fatzertagen, Ringlokschuppen, Mülheim/Ruhr, im Frankfurt LAB, bei der Studierendenwerkschau Wilsonstraße im zeitraumexit und beim

Festival Hilde an der Sihl, Zürich zu sehen.

 

Sie war u.a. bei folgenden Arbeiten als Performern tätig: 

FALLS DIESE VORSTELLUNG BEIBEHALTEN WIRD (2014, studioNAXOS, Frankfurt), 

FATZER-/KOMMENTAR/VERSUCH/LEHRSTÜCK/FRAGMENT (2013, Ringlokschuppen Mülheim/Ruhr), 

DIE MASSNAHME (2012, Frankfurt LAB, Künstlerhaus Mousonturm, Konferenz thinking on/of the stage).

HOME / ARBEITEN / KONTAKT